PODCASTS

»Ich bin schwanger geworden, ohne dass ein Mann auf oder unter mir lag.«

SOLOMAMA PLUS EINS

Hanna Schiller ist mit 36 Jahren über eine Samenspende Mutter eines Sohnes geworden und seitdem glücklich alleinerziehend.

In ihrem Podcast »Solomama plus Eins« dreht sich alles um Singlefrauen mit Kinderwunsch und darum wie es ist, wenn du ganz alleine Mutter wirst.

In jeder Folge hat Hanna einen Gast, ihr »plus Eins«.

DAS AE-TEAM

Der positive Podcast für Alleinerziehende
… und alle, die es werden (wollen)

»Alles wird gut« – das ist die wichtigste Botschaft, die in diesem Podcast steckt.

»Ja, es mag sein, dass sich manche gesellschaftlichen und politischen Hürden nicht einfach so auflösen und verändern lassen, aber du selbst kannst trotzdem deinen Weg gehen und dein Leben in ein gutes Leben umgestalten.«

Silke und Sina alias »Das AE-Team« wissen, wovon sie reden. Beide sind von heute auf morgen Alleinerziehende geworden und schauen jetzt, ein paar Jahre später, mit ganz anderen Augen auf diese Herausforderung, die da in ihr Leben geplatzt ist.

ALRIGHT FOR A MUM

Der englischsprachige Podcast für alle Single Mums: Carrie-Anne und Remi schaffen mit »Alright for a mum« einen digitalen Raum, in dem sie offen über tabuisierte Gesellschaftsthemen sprechen.

Carrie-Anne wurde alleinerziehend, als ihr Sohn sechs Monate alt war und beschloss nach einem Leben im Haushalt ihrer Mutter und dem Bezug von Sozialhilfe, ein Modelabel zu gründen. Nur zwei Jahre später machte ihre Firma sechsstellige Umsätze. 

Remi bekam mit 22 Jahren eine Tochter und teilte von Beginn an ihre intimsten Gedanken zur Mutterschaft. Schnell machte sie sich mit ihrer schonungslosen Offenheit einen Namen in der Elternbranche. 

WILD! NICHT TRADITIONELL!

Kinder, Job und eigene Bedürfnisse – wie bekommt man das alles unter einen Hut? Ohne, dass jemand oder etwas auf der Strecke bleibt?

Eine echte Herausforderung für Eltern.

Als ob das nicht schon schwer genug ist, scheint es alleine irgendwie unmöglich zu sein. Elisa lebt dieses Leben – alleinerziehend ist sie quasi schon immer. Sie kriegt es aber hin, jeden Tag – irgendwie.

In ihrem Podcast »Wild! Nicht traditionell« lässt sie dich an ihrem Leben und ihren Erfahrungen, mit all ihren Höhen und Tiefen, teilhaben.

WORKING MUM

Von 2014 bis 2017 betrieb Alexandra Widmer den Podcast »Stark und Alleinerziehend«.

Nach ihrem Rückzug führt Uta Ossmann den Kanal unter dem Namen »Working Mum« weiter. Bei Uta bist Du insbesondere als berufstätige Alleinerziehende richtig.

DER PODCAST FÜR EINELTERN FAMILIEN

Die SelbstHilfeInitiative Alleinerziehender (SHIA) ist eine unabhängige Vereinigung zur Stärkung, Gleichstellung und Chancengleichheit von Einelternfamilien.

Damit alle, unabhängig von Kinderbetreuungszeiten, die Chance auf Information und Austausch haben, entstand »Der Podcast für Einelternfamilien«. Die Gesprächsrunden decken ein breites Spektrum von informativen, aber auch persönlichen und psychologischen Inhalten ab.

PENDELKINDER

Der Podcast für getrennte Eltern

»Wie einer besten Freundin, möchte ich Dir mit diesem Podcast mit Tipps und meinen Erfahrungen, Deinen persönlichen Trennungsweg erleichtern und friedvoller gestalten.«

Verena ist seit Jahren getrennt lebende Mama und keine ausgebildete Therapeutin. In ihrem Podcast »Pendelkinder« berichet sie von Erfahrungen und Aha-Momenten, aber auch von Fehlentscheidungen während der Trennungsjahre.

»Bis in die Achtzigerjahre hinein brachten manche unverheiratete Frauen ihre Kinder heimlich zur Welt, einige gaben die Babys zur Adoption frei. Nicht immer freiwillig.«

FREIE RADIKALE – DER IDEEN-PODCAST

In der zweiten Staffel des SZ-Magazin-Podcasts »Freie Radikale« redet Teresa Bücker über radikale Ideen für eine bessere Gesellschaft und beantwortet Fragen der Leserinnen und Leser.

XING TALK MIT CAROLINE ROSALES

Alleinerziehend: Wie Kinderbetreuung und Vollzeitjob zu meistern sind

Um die Vereinbarkeit von Kind und Karriere ist es in Deutschland weiterhin nicht gut bestellt. Noch problematischer ist die Situation für Alleinerziehende. In der Bundesrepublik gibt es nach aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes rund 1,5 Millionen Menschen, die allein mit ihren minderjährigen Kindern in einem Haushalt leben – 90 Prozent von ihnen Frauen.

Die Autorin und Journalistin Caroline Rosales (»Single Mom«) ist eine von ihnen. Im XING Talk spricht sie über ihre täglichen Herausforderungen – und mögliche Lösungswege.

ELTERN GESPRÄCH PODCAST MIT ALEXANDRA WIDMER

»Alleinerziehende sind die heutigen Aussätzigen« sagt Alexandra Widmer, die selbst »Stark und Alleinerziehend« ist – und so hieß auch der Blog mit dem die Psychotherapeutin vielen anderen in der gleichen Lebenssituation Mut gemacht hat. Auch Mut, auch auf sich selbst zu achten.

Dann tat sie es selbst und zog sich zurück – dies ist ihr erstes Interview seitdem und damit Teil 1 unserer vierteiligen Reihe »Trennung mit Kindern«, in der der »Eltern Gespräch Podcast« über und mit Familien sprechen, die sich neu erfinden müssen, wenn die Beziehung der Eltern zerbricht. Und darüber, was das für die Kinder bedeutet.

MADAME MONEYPENNY MIT MIRIAM HOHEISEL

#95 Alleinerziehende brauchen unsere Unterstützung

»Den Zeit-Geld-Spagat kennen Alleinerziehende nur zu gut und: Sie müssen ihn jeden Tag hinlegen.«

In dieser Folge von »Madame Moneypenny« geht es darum, was sich politisch ändern muss und wie wir gemeinsam Alleinerziehende unterstützen können.

Da Natascha Wegelin weder alleinerziehend noch sonst weiter erziehend ist, hat sie sich mit der Bundesgeschäftsführerin Miriam Hoheisel vom Bundesverband alleinerziehender Mütter und Väter e. V. in Berlin getroffen.

INSTAGRAM

@anne_dittmann

Anne Dittmann ist studierte Journalistin, Autorin, Lektorin, Speakerin, Umwelt- und Frauenrechtsaktivistin.

​Seit der bewussten Kündigung ihrer Festanstellung schreibt sie vor allem über Arbeitszeitmodelle, Feminismus, Nachhaltigkeit, Privilegien, Mutterschaft, Alleinerziehende und das Wechselmodell.

@melodie_michelberger

Body-Positivity-Aktivistin Melodie Michelberger aus Hamburg zeigt auf Instagram häufig ihren Körper in Unterwäsche und bricht mit gängigen Schönheitsidealen.

Ursprünglich arbeitete die Mutter eines Sohnes als PR-Expertin in Hamburg und kümmerte sich um die Kunden ihrer Agentur »Michelberger PR«, doch ihr Instagram-Engagement und ihr Einsatz um einen positiveren Umgang mit unserem Körper, nehmen immer mehr Raum ein.

@katjahentschel

Katja Hentschel ist Bloggerin, Gründerin, Fotografin, Social Media Crack, immer auf Reisen, immer gut gelaunt, immer kritisch, immer interessant. Und eben auch Mutter von Atlas, den sie von Anfang an ganz alleine erzogen hat.

Bei Instagram erfahrt ihr, wie sie das Reisen, die Arbeit, ihren Sohn und ihre eigenen Bedürfnisse unter einen Hut bringt.

»Es darf nicht immer nur alles nach dem Kind gehen und die Mutter funktioniert nur noch am Rande des Wahnsinns. Vor allem Alleinerziehende müssen hier unbedingt auf sich achten.«

@thereal.carolinerosales

Die Journalistin Caroline Rosales schrieb u.a. für die Hamburger Morgenpost, den Berliner Kurier und die Berliner Zeitung.

Mit Lisa Harmann gründete sie 2012 »StadtLandMama.de«, einen der größten deutschen Mama-Blogs.

Neben ihrer Autorentätigkeit ist sie seit 2016 Redakteurin der Funke Zentralredaktion in Berlin, Kolumnistin bei der Berliner Morgenpost und Gast-Autorin bei Zeit Online. Außerdem ist sie Autorin von vier Büchern – darunter »Single Mom: Was es wirklich heißt, alleinerziehend zu sein«.

@mirnafunk

Mirna Funk ist Schriftstellerin und Kolumnistin. Sie studierte Philosophie und Geschichte an der Humboldt-Universität und lebt mit ihrer vierjährigen Tochter in Berlin und Tel Aviv.

Neben einer regelmäßigen Kolumne in der Vogue, schreibt sie u.a. für Edition F, Emotion und Die Zeit. Für den Roman »Winternähe« wurde sie mit dem Uwe-Johnson-Förderpreis 2015 für das beste deutschsprachige Debüt ausgezeichnet. Ihr aktuelles Buch heißt »Zwischen Du und ich«.

Ihr Kinderbuch »Wo ist Papa?« erzählt von der Vielfältigkeit moderner Familien.

@mom_and_a_half_man

Im Doppelpack um die Welt:

Nathalie Nuerk ist Singlemama und Social Media Managerin. Mit ihrem Sohn Marvel bereist sie die Welt und baut aktuell auf Sansibar das Frauen-Retreat »Marvelous Place«.

»Ich habe einen Plan gefasst. Anstatt dem geraden Weg zu folgen, bog ich mal hier rechts und mal dort links ab. Zu meinem ursprünglichen Ziel kam ich damit nie, aber unterwegs habe ich so viele Dinge erlebt, tolle wie schlimme, dass ich unterwegs beschlossen habe, keine langfristigen Ziele mehr zu stecken.«

@zweiumdiewelt.de

»Hast du keine Angst so allein mit Kind in der Welt umherzureisen?«

Jennifer Zorn weigert sich, auf diesen Zug aufzuspringen: »Ich wähle mein Leben voller Vertrauen, Zuversicht und Liebe. Jeden Tag aufs Neue.«

Seit Ende 2019 ist die digitale Nomadin mit ihrer kleinen Tochter in der Welt unterwegs. Privat und beruflich beschäftigt sie sich mit dem Thema Human Design.

@jaronella

Jara erzählt, wie sie von ihrem Traumleben plötzlich in der Trennungshölle landete und warum ihr Mann sie nach 1½ Jahren Kinderwunsch kurz vor der Geburt ihres gemeinsamen Sohnes Gabriel verließ.

Sie zeigt auch, wie herausfordernd und trotzdem wunderschön, das Leben als alleinerziehende Mama ist.

Im Rahmen der Web-Video-Serie »ELTERN wie wir« spricht Jara auch vor der Kamera über ihr Leben als Single Mom.

@darshanawhynot

Jasmin Dickerson ist alleinerziehend. Ihre Tochter hat das Pitt Hopkins Syndrom.

»Ich habe durch die Behinderung meiner Tochter viel über mich selbst gelernt. Das eigene Ego existiert auch, wenn man ein Kind bekommt. Viele Eltern definieren sich darüber, was und wie gut ihr Kind lernt und wie toll sie es erzogen haben. […] Und wer weiß: Vielleicht wäre ich auch so eine Angebermutti geworden, hätte mir die Natur nicht einen Strich durch die Rechnung gemacht.«

Jasmin schreibt über ihre Themen auch auf dem Blog »Kaiserinnenreich«.  Ihr Text im Vice Magazin »Wie es ist, ein Kind mit Behinderung alleine großzuziehen« ist ebenfalls sehr lesenswert.

@tree.21

»Menschen mit Down-Syndrom können ganz schön viel lernen, solange sie gefördert werden. Es dauert zwar länger, aber versuchen muss man es trotzdem. Am meisten haben mir nicht Ärzte oder Therapeuten, sondern tatsächlich der Kontakt zu anderen Eltern in der gleichen Situation geholfen.«

Die alleinerziehende Patrizia erzählt von den Höhen und Tiefen, die sie und ihr Sohn Elijah bislang erlebten.

@webersjule

Poetry Slammerin Jule Weber gehört zu den führenden Stimmen der deutschsprachigen Spoken-Word-Szene. Mit 17 bekam sie eine Tochter, mit der sie heute alleinerziehend in einer »pädagogisch wertvollen« WG lebt:

»Ich habe das wunderbare Glück quer über den Flur einen Erzieher wohnen zu haben und immer, wenn ich gerade ratlos bin und als Alleinerziehende an meine Grenzen komme, dann klopfe ich eben einfach beim Haus- und Hofpädagogen, führe mit ihm ein gutes Gespräch und dann geht oft alles wieder etwas besser.«

@jiggyjules

Julie schreibt über Soziologie, Politik, Mutterschaft und Mentale Gesundheit.

»Ich freu mich immer sehr auf die Zeit mit der Krabbe. Vermisse sie, wenn sie beim Papa ist. Aber die Mutterrolle geht momentan auch an meine Substanz. Ich hätte niemals gedacht, wie anstrengend dieses „alleine erziehen“ ist. Niemand da, der mal eben übernimmt wenn Kraft, Nerven oder Lust schwinden. Und das passiert eben im Elternalltag. Es ist nicht alles nur ein funkelndes Fest mit süßen Marmeladenglasmomenten.
Für mich heißt Elternschaft ohne Partner auch: Funktionieren und mich dabei nicht vergessen. Ein ganz schöner Spagat.«

@fraeulein_tessa

Als Journalistin arbeitet Teresa Bücker seit über zehn Jahren zu gesellschaftspolitischen Fragen der Gegenwart und Zukunft.

Sie trat im Sommer 2019 als Chefredakteurin des feministischen Online-Magazins Edition F ab, um sich, wie sie es sagt, erst mal wieder zu sortieren, und die Kolumne »Freie Radikale« im SZ-Magazin zu schreiben.

Die Wahlberlinerin lebt in einer Patchworkfamilie und hat zwei Kinder.

@mareicares

Mareice Kaiser ist seit März 2020 Chefredakteurin von Edition F.

Zuvor arbeitete die gesellschaftspolitische Journalistin unter anderem für die taz, Die Zeit, sowie Brigitte zu den Themen Vereinbarkeit, Bildung und Inklusion.

Für das Online-Magazin ze.tt schrieb sie die familienpolitische Kolumne »Klein und groß« und veröffentlichte den Podcast »Was Macht macht«, der gesellschaftliche Machtstrukturen hinterfragt.

Auf Grundlage ihres Blogs »Kaiserinnenreich« erschien ihr Buch »Alles inklusive« im S. Fischer-Verlag.

@heuteistmusiklaura

Laura Fröhlich ist Buchautorin und beschäftigt sich mit dem Thema Mental Load, also der mentalen Belastung durch die Hauptveranwortung für Familienorganisation und Care-Arbeit.

Wie Mütter die Ursachen erkennen und diese Last reduzieren können, beschreibt sie auf ihrem Instagram-Kanal und dem Blog »Heute ist Musik«

BLOGS

MAMA ARBEITET

Christine Finke ist Journalistin, Autorin, Kinderbuchautorin, Bloggerin und Stadträtin in Konstanz am Bodensee. Sie ist alleinerziehend mit drei Kindern und schreibt über alles, was sie bewegt: Die Situation Alleinerziehender, Autismus (aus Elternsicht), Familienpolitik, Feminismus und manchmal auch über die Liebe und das Leben.

»Der Staat ist in der Pflicht, sich um die Kinder zu kümmern, denn die können das nicht selbst tun, und die Erwachsenen, die Alleinerziehenden, die Getrennten sind oft so überlastet, finanziell in Sorge und vollkommen gestresst, dass der Staat zumindest die verdammte Pflicht hat, es ihnen so leicht wie möglich zu machen, für die Kinder die Gelder zu organisieren.«

WECHSELMAMA

In diesem Blog schreibt Mareike über ihr Leben als Wechselmama und den Alltag in einem 50/50-Wechselmodell.

WECHSELMAMA

In diesem Blog schreibt Mareike über ihr Leben als Wechselmama und den Alltag in einem 50/50-Wechselmodell.

»Zu Beginn war ich gar nicht begeistert von der gleichberechtigten Teilung des Sorgerechts. Dies lag jedoch weniger am Paritätsmodell, als an dem hierdurch notwendigen Zugeständnis an den anderen Elternteil. Wie so oft bei Trennungsfällen, fiel es mir anfangs schwer, ausschließlich auf Elternebene mit meinem Ex zu kommunizieren.«

Mittlerweile lebt Mareike das Wechselmodell jedoch im fünften Jahr und kann es sich kaum noch anders vorstellen: »Vieles hat sich eingependelt. Vieles wird sich nie einpendeln. Und vieles davon ist völlig okay.«

»Mir wird auf die Schulter geklopft, alle loben mich für Dinge, die Hunderttausende Mütter auch tun.«

JOCHEN KÖNIG

Zusammen mit seinen beiden Töchtern lebt Jochen König in Berlin. Er schreibt über seine Familie, über Familien im Allgemeinen, über Geschlechter, über Liebe und Sex, über Nachmittage auf dem Spielplatz, übers Scheitern und über Überforderung, über Väter und über die Aufteilung von Care-Arbeit.

GUT ALLEINERZIEHEND

Silke ist seit 2015 alleinerziehende Mutter von zwei Kindern und berichtet in ihrem Blog »Gut Alleinerziehend« über große Gedanken und kleine Anekdoten.

Nach einer sehr aufregenden und umwälzenden ersten Zeit ist sie mittlerweile zur Ruhe gekommen und hat sich in diese Familiensituation eingelebt.

Im Rahmen ihres Engagements für Alleinerziehende hat sie u.a. die Facebook-Gruppe Gut Alleinerziehend gegründet und ein Buch auf Basis ihrer Erfahrungen geschrieben.

@gutalleinerziehend ist der flankierende Account zu Ihrem Blog.

STARK & ALLEINERZIEHEND

Dr. Alexandra Widmer hat alltagstaugliche Hilfen für Ein-Eltern-Familien entwickelt und dabei ihre persönlichen Erfahrungen mit ihrem psychologischen Fachwissen neu kombiniert.

Ihr Blog »Stark & Alleinerziehend« ist leider nicht mehr aktiv, hält aber immer noch nützliche Informationen bereit.

Erhältlich ist auch ein Buch zum Thema.

Die Folgen ihres ehemaligen Podcasts sind ebenfalls noch aktiv.

»Eine Trennung ist eines der einschneidensten Erlebnisse im Leben. Zumal, wenn davon nicht nur das eigene, sondern auch das Leben der Kinder betroffen ist.«

Trennungscoach und Familienjournalistin Christina Rinkl macht Trennungseltern in ihren Blogs »Getrennt mit Kind« und »Trennung als Chance« Mut, eine Trennung auch als Chance zu begreifen. Denn auch in dieser besonderen Lebenssituation kann es gute Sachen geben: Veränderung, Neues, persönliche Entwicklung, Hoffnung, Glaube, Liebe und Glück.

»Es ist wie es ist. Aber es wird, was du draus machst.«

SOLOMAMA PLUS EINS

Hanna Schiller ist schwanger geworden, ohne dass »ein Mann auf oder unter« ihr lag.

Warum sie so etwas Persönliches erzählt? 

»Weil immer mehr Frauen darüber nachdenken, ein Kind ohne Mann zu bekommen und nicht so recht wissen wie und wo sie anfangen können.«

Das will Hanna Schiller mit »Solomama plus Eins« ändern. Denn sie findet: »Singlefrauen über 30 mit Kinderwunsch haben in Deutschland die Arschkarte gezogen und sollten viel mehr unterstützt werden«.

PLANNING MATHILDA

Jennifer Sutholt hat ihre Familienplanung selbst in die Hand genommen. Die Berlinerin wünschte sich lange ein Kind, doch der richtige Mann kam und kam nicht.

Heute ist Jennifer sogenannte Co-Mama: Sie hat sich einen Mann gesucht, um mit ihm ein Kind zu bekommen. Nicht mehr und nicht weniger.

In ihren Blog »Planning Mathilda« erzählt Jennifer, wie sie den Mann kennenlernt, wie die Zeugung funktioniert und wie der Alltag beim »Co-Parenting« abläuft.

KATHARINA HORN

Als Solomutter weiß Katharina Horn, wie es ist, bewusst oder geplant alleinerziehend zu werden. Die Klinische Sozialarbeiterin kennt die Ängste, Vorurteile sowie Problemfelder. Sie steht in Kontakt mit vielen anderen Solomüttern und Institutionen, bietet Vernetzungstreffen an und erstellt Hilfs- und Beratungsangebote.

In ihrem Blog veröffentlicht sie eigene Beitrage, Leseanregungen und interessante Links zum Thema.

MAGAZINE

EDITION F

EDITION F bewegt mit Liebe und Leidenschaft tolle Dinge für und mit Frauen – und gemeinsam mit Männern. Denn ein Ziel steht ganz oben:

EDITION F will die Welt besser machen. Fairer machen. Und Frauen – wie auch allen anderen Geschlechtern – die Augenhöhe, den Raum und die Anerkennung geben, die sie verdienen.

Hier findet Ihr eine Auswahl von Artikeln zum Stichwort »Alleinerziehend«.

FEMTASTICS

femtastics ist ein Onlinemagazin über Fempower, Homestories und Zeitgeist! Im Fokus stehen Interviews mit Gründerinnen und starken Frauen.

femtastics porträtiert inspirierende Frauen, von der Anwältin über die Aktivistin bis zur Bloggerin, von Hamburg bis London. In exklusiven Home- und Workstories stellt das Magazin unterschiedliche Lebensstile, Leidenschaften und Karrierewege vor.

SOCIAL MOMS

SOCIAL MOMS sind gestartet um Mütter zu unterstützen und sich gegenseitig zu stärken.

SOCIAL MOMS bietet ein MAGAZIN, das Informationen, Inspiration, Expertenwissen und Hilfe bereitstellt. Und das zu allen Themen rund um Kinderwunsch, Schwangerschaft, Baby- und Kinder-Jahre anhand von Artikeln, Interviews, Podcasts und Webinaren.

Hier findet Ihr eine Auswahl von Artikeln zum Stichwort »Alleinerziehend«.

RATGEBER & FINANZEN

VEREINBARKEITS LAB

»Was brauchst du, um hier im Job abzuliefern und als alleinerziehende Mutter entspannt zu sein?«

Diese Frage ihrer Chefin am Tag der Neueinstellung hatte Luisa Hanke nicht erwartet. Die vertrauensvolle, wertschätzende Haltung und flexible Arbeitsweise im Unternehmen, haben dafür gesorgt, dass sie erfüllt und erfolgreich Kind und Karriere miteinander vereinbaren konnte.

So wuchs die Motivation, einen Beitrag für mehr Vereinbarkeit und familienfreundliche Karrieren zu leisten und gleichermaßen Eltern und Unternehmen auf diesem Weg zu stärken. Die Idee für das Vereinbarkeits LAB war geboren.

SMART MAMA

Endlich Mama! Inmitten dieser neuen, bunten und aufregenden Welt bemerken Mütter recht schnell, dass sich jenseits von Schwangerschaftsyoga, Wickeltisch und Kindergeburtstag auch noch ganz andere Fragen stellen:

  • Wann muss ich meinen Chef über meine Schwangerschaft informieren?
  • Was ist bei der Beantragung von Elternzeit und Elterngeld (Plus) zu beachten?
  • Darf ich meinen Kinderwagen im Treppenhaus abstellen?

Hier hilft der Blog smart-mama, in dem Zweifachmama und Rechtsanwältin Sandra Runge die Mama-Welt aus der rechtlichen Perspektive beleuchtet.

MADAME MONEYPENNY

Natascha Wegelin möchte als MADAME MONEYPENNY Frauen dazu inspirieren, sich vor Abhängigkeit zu schützen und aus ihrer Unwissenheit zu befreien.

Mit ihrem Angebot unterstützt sie Frauen auf ihrem Weg in die finanzielle Freiheit. Mit Inspirationen. Mit Hilfsmitteln. Mit Gemeinschaft.

Besonders interessant ist NW Interview mit dem VAMV e.V.

VERBÄNDE & INITIATIVEN

MIA – DIE MÜTTERINITIATIVE

MIA entstand aus der digitalen Vernetzung alleinerziehender Mütter.

Ihre Ziele: die Öffentlichkeit verstärkt über die Missstände und großen Hürden ihrer Lebenssituation aufklären, der Politik wichtige Impulse geben und selbst politisch arbeiten, um die teils erschreckend prekäre Lage von alleinerziehenden Müttern und ihren Kindern zu verbessern.

Dafür schlossen sie sich Ende 2017 zu MIA zusammen. Die bundesweite Initiative umfasst rund 2.000 betroffene Mütter in verschiedenen assoziierten Gruppen; ihre Bundesgeschäftsstelle hat sie in Berlin. Seit 2020 ist MIA Mitglied im bundesweiten Bündnis Istanbul-Konvention.

VAMV e.V.

Der Verband alleinerziehender Mütter und Väter e.V. (VAMV) vertritt seit 1967 die Interessen der heute 2,6 Millionen Alleinerziehenden. Der VAMV fordert die Aner­kennung von Einelternfamilien als gleichberechtigte Lebensform und entspre­chende gesellschaftliche Rahmenbedingungen. Die meisten Landesverbände des VAMV bieten professionelle Beratung an. Die regionalen Ortsverbände und Kontaktstellen dienen vor allem dem Erfahrungsaustausch und der gegenseitigen Hilfe und Unterstützung.

DEUTSCHE LIGA FÜR DAS KIND

Die Deutsche Liga für das Kind ist ein bundesweit tätiges, interdisziplinäres Netzwerk zahlreicher Verbände und Organisationen aus dem Bereich der frühen Kindheit (0–6 Jahre).

Zu den mehr als 250 Mitgliedsorganisationen des 1977 gegründeten, gemeinnützigen Verbandes gehören wissenschaftliche Gesellschaften, kinderärztliche und –psychologische Vereinigungen, Familien- und Jugendhilfeverbände und zahlreiche Service-Clubs.

Ziel der Liga ist es, das Wohlergehen von Kindern zu fördern und ihre Rechte und Entwicklungschancen in allen Lebensbereichen zu verbessern.

© SOLOMÜTTER, 2021
Kontakt | Datenschutz | Impressum